280SL: Bremsscheiben verrostet 1/2 mm abdrehen ? Was hinten?

  • Jungs: das Kraftstoff-Aggregat (neue Benzinpumpe + Filter) habe ich eingebaut, u. dank dem Anton Ettenhofer`s guten Fotos alles hingekriegt.
    II) Der 280 SL ist Bj. 1982: "Handbremse" viel zu schwach für TÜV; (Pedal links dran- (wird bei allen so sein).
    [ Beim 190 D wars ja ganz irre: a) vorne Scheiben u. b) hinten Scheiben + zusätzlich Trommeln für die Handbremse!]. Den hab ich nach TUNESIEN verkauft (Bj. 1986, 580.ooo km);
    III) 280 SL: also die Scheiben h i n t e n sind ziemlich rostig- obwohl er trocken steht!
    Wie wärs mit abdrehen? Drehbank wüßte ich u. selber drehen kann ich, aber einen geübten Typen hätte ich auch.
    Vorne hab ich nicht gekuckt- wird dasselbe sein.
    Was passiert beim Abdrehen?
    ZUVIEL Bremsspiel? Wird genügend durch die Gummiverstellung am Kolben machgestellt?
    Oder gibts die Scheiben noch neu u. wie "billig" ? Evtl. sogar von Zulieferern z.B. Stahlgruber ?
    IV) Hinten: sorry, die Kiste ist 150 km von mir weg u. ich weiß jetzt nicht: war hinten ausser der Bremsscheibe evtl. für die Handbremse noch zwei Trommel? [wie beim 190 D)?
    Danke im Voraus ! 1.4.2016, Eco..

  • zu II) war beim Daimler, soweit ich es kenne immer so. Hinten Kombination aus Scheibenbremse und Trommelbremse (für Feststellbremse). Erst die aktuellen Baureihen haben die Feststellbremse elektrisch betätigt im Bremssattel integriert.


    zu III) Bremsscheiben hinten gibt's im Internet ab 13,10 EUR/St. Bremsspiel durchs abdrehen gleicht sich über die Hydraulik aus, zu beachten ist die Mindestdicke der BS, ist auf der BS eingeprägt oder steht in der WIS.
    "Gummiverstellung" gibt es nicht.


    zu IV) siehe II)



    Gruss
    Volker

  • Bei uns gibt es für alle diese Probleme den 1. April :-D


     
    Das kann ja sein, aber die Scheiben rosten wenn der Wagen draußen steht innerhalb 2 Monaten gut an, was sich aber beim Fahren schnell wieder blank schleift, also nach Marokko oder Russland braucht deswegen kein Auto, auch nicht am 1 April :D


    Wenn dagegen viel länger nicht gefahren wird, vielleicht noch ein Sattel leicht hing oder wie oben auf Metall gebremst wurde, hilft nur neu oder abschleifen, beim Schleifen habe nach wie vor kein billig Produkt.
    Bremsscheiben ab 13,10 Euro das Stück muss ich nicht haben und das Schleifen braucht nur ne Stunde :grin:

  • 1) Mit Flex abschleifen? Eigentlich ist der 1. April längst vorbei..! Und nach 20 km sind die Klötze dann auch abgeschliffen- nehme ich an !
    2) Also - für Bj. 1982 gibts Br. Scheiben überall von 13.- € bis 20 ? Man staune !
    3) Feststellbremse elektr. betätigt? Das gibts doch gar nicht, dass man sich da auf Strom verlässt! Das würde nie zugelassen!
    4) Den 280 SL Nach Marroko verk.? Soll der Wüstensand die Scheiben blank machen? Habe den 190 D --> TUNESIEN verk.,- das reicht!
    5) Mindestdicke = eingeprägt? Danke, prima, wußte ich nicht!
    Gummiverstellung gibts schon- ich meine: Der Gummi (um den Kolben holt den Kolben zurück); wird der Kolben aber mehr hinein gedückt, rutscht der Kolben am Gummi etwas vorbei u. beim Loslassen des Bremspedals holt der Gummi den Kolben zurück! O.K. Danke sehr !
    6) Mister Johhny- der steht in einer trockenen Scheune- hat auch nix genutzt - Scheiben sind nicht nur oberflächlich verrostet!
    Die könnten auch mehr Chrom dazu legieren.... wollen aber viele Scheiben verkaufen - eben überall unsereinen abzocken. !

  • Wenn das kein Aprilscherz war, Eco, dann gebe ich Dir klar ordentliche Info.


    Zuerst elektrische Feststellbremse: Haben heute ab einer bestimmten Fahrzeugklasse alle Autos. Ein Zug an einem kleinen Schalter und surrend drückt ein Elektromotor die Bremsbeläge hinten an die Scheiben.


    Die Bremsscheiben Deines SL hinten haben auch den inneren Teil als Trommelbremse ausgebildet, in dem Trommelbremsbacken als Feststellbremse fungieren.


    Rost an Bremsscheiben würde ich zunächst bewerten wollen, ob es sich um Flugrost handelt, den man einfach durch Fahren und bremsen runter bekommen kann, oder ob es sich um signifikant aufgeblühte Oberflächen auf den Scheiben handelt - dann würde ich die bei den Preisen einfach erneuern.


    Geh mal auf www.daparto.de, gib dein Fahrzeugmodell ein und suche nach Bremsscheiben und Belägen. Es gibt zwar Leute die behaupten, wenn ATE draufsteht, könnte es dennoch eine schlechtere Qualität als die von Mercedes direkt sein, aber ich habe bisher keine schlechte Erfahrung mit den ATE-Teilen gemacht.


    Wenn es für Dich keinen Aufwand darstellt, kannst Du natürlich auch die angerosteten Scheiben abdrehen. Werner hat zur Mindestdicke was gepostet.

  • Hallo Jungs- verspäteten Dank, weil auch sonst noch was zu tun, als beim 280 SL Scheiben abzuflexen;
    1) Dank an Johhny-1951! Dein Video verblüffte mich; die Flex hast Du prima improvisativ an den Schlitten der Drehbank angeklemmt mit Kabelbinder.
    Da aber bei mir es sich um die hinteren Scheiben handelt, also incl. Trommel (!), müsste ich die innen auch noch ausdrehen; absolut zuviel Aufwand!


    2) Dank an 560-er, für die Quelle www.daparto.de, obwohl er einer der Hubraum-Wahnsinnigen ist. -:)
    3) Dank an Breuni: O.K. die elektr. Handbremse ist wohl mit Strom fest genug, weil sicher ein kleines Schneckengetriebe anzieht u. das dreht sich ja von selber, d.h. ohne Strom, nicht zurück, sperrt von selber.
    4) Habe nicht gedacht, dass man noch so leicht die Bremsscheiben kriegt, also, wie gesagt, auch noch innen ausdrehen, wird mir zuviel, bei den günstigen Preisen.
    5) Frage: Was sagt der TÜV zu den Bremsschläuchen, wenn sie nicht brüchig aussehen ? Aber: es ist eben Bj. 1982 !
    6) Gibts die kurzen Bremsleitungen auch von den Zulieferern noch ?
    Danke! Ciao !

  • Die Bremsschläuche gibt es für überschaubares Geld beim Freundlichen. Ich habe gleich Stahlflex-Schläuche reingemacht. Hat zwar nicht so viel mehr an Bremspräzision gebracht, kostete aber auch nicht die Welt. Ich meine es waren so 120€ für alle 4

  • Hallo Eco-Ing., also nur mit Kabelbinder ist die Flex nicht fest, da wo der Griff normalerweise ist, habe ich ein 8er Flacheisen angeschraubt und das in den Schnellspannhalter gespannt. Die Kabelbinder sind nur, damit das Kunststoffgehäuse nicht in Eigenschwingungen verfällt.
    Noch eine Anmerkung, habe dann neue Bremsscheiben gekauft, genau aus dem Grund wie du angemerkt hast. Sind auch Bremsscheiben für hinten mit Trommel, habe ich auch ausgedreht, leider gibt es keine Übergröße der Beläge, somit liegen die nicht mit voller Fläche an und die Bremswirkung der Handbremse ist nicht zufrieden stellend.


    Habe das ganze auch bei einem 3er BMW vorne getestet, war gut hat aber auch neue bekommen da ich auch einen Bremssattel erneuert hatte.


    Da ich aber nie Ruhe gebe, habe ich das auch bei einem Opel Astra vorne getestet,
    Bremsscheiben sahen nach der Bearbeitung wie neu aus, beim Bremsen haben die dann geruckelt, es hatte sich vom Belag das Metall in die Scheibe gearbeitet, so das auf zweierlei Bremsscheiben Material gebremst wurde, ich hätte also noch mehr abschleifen müssen, also auch neu.


    Meine Erkenntnis daraus, mit solch einer Arbeit stehe ich als Rentner nicht unnütz auf den Straßen rum, auch wenn ein Krieg ausbricht und Bremsscheiben nur teuer auf dem Schwarzmarkt zu erhaschen sind, kann ich meine schleifen...:D :D