Beiträge von 560er_Fan

    Derzeit fehlt mir nicht wirklich etwas. Das einzige, was ich nicht hin bekomme ist, dass auf dem IPhone eingestellte Bilder nicht darstellbar sind. Klickt man das erscheinende graue Feld mit einem Dateinamen versehen an, kommt eine Fehlermeldung.


    Wenn Du jeden Tag 2 Themen erstellst, hättest Du in 7,5 Jahren die 100.000 voll. Etwas öfters antworten und posten verkürzt die Zeit noch.

    Ich hoffe doch sehr, dass Du uns so lange noch erhalten bleibst!!!

    Also: morgens nach dem Aufstehen kurz berichten, was Du zu Autos oder Aktuellem in der Zeitung gelesen hast, Abends einen kurzen Gedankenrückblick über den Tag. Dazu pro Thema 1 oder zwei Kommentare. Eventuell auf Themen der Forenkollegen kurz eingehen. Dann solltest Du in 4 Jahren so weit sein.


    Kleiner Tipp: Besorg Dir einen ghostwriter. Ob Winnie das machen würde? Wenn er seine Ergüsse unter Deinem Account postet, dabei maximal 2 Sätze pro Post verwendet, was aus einer Meinungsabgabe durchschnittlich 10 Posts macht, könntest Du bereits in 2 Jahren mit Micha Kaffee trinken 😎

    Ich bin froh, dass es dieses Forum noch oder auch wieder gibt. Nachdem unser Wollo Abschied von dieser Welt genommen hatte, hat sich Michael breitschlagen lassen, das Forum weiter zu führen. Dann kam die aus Sicherheitgründen dringend erforderliche Umstellung auf eine neue Forensoftware, die Michael auch wieder übernommen hat.

    Nun sollten wir nicht über andere wie auch immer geführten Forem lamentieren sondern dieses hier befeuern mit guten, kurzweiligen und engagierten Beiträgen!

    Bei MBN alias Michael hab ich gesehen, dass er für den ersten und zweiten post je 5 Punkte bekommt.

    Sicher gibts für Dankes und für das Wrstellen eines Beitrags noch ne Schübbe drauf. 😎

    Aqua dest hat freie Valenzen, über die es Mineralien binden und anlagern kann. Dass darüber Metalle gebunden werden könnten wäre mir auch neu. Gibt es allerdings Verunreinigungen im Kühlertrakt, ist nicht auszuschließen, dass diese sic h dann mineralisch verändern.

    Ulf, hast Du denn noch nicht genug Bitcoins?

    Vor knapp 10 Jahren bekam man für 10.000 Bitcoins ne Pizza. Heute 120 Mio US$

    Was wird wohl daraus werden?

    Zu Deiner Frage Ulf: Bekam man für 10.000 Bitcoins ne Pizza bekommst Du heute 4,8 Pizzen. Das Forum ist halt etwas langsamer in der Performance ... ;-)

    Da ich 3,9 Pizzen bekäme, wäre die Differenz zwischen uns 0,9 Pizzen. Ich runde auf und geb Dir eine aus, wenn Du mich besuchst! :-D 

    Wenn wirklich gewechselt werden muss, weil etwa Schlamm drin ist oder Rostbrühe oder sonst was Übles, dann soll doch der Fachwerkstattkfzmechatronikangestelltelehrlingoderwersonstauchimmerdasmacht einfach die geeignete Fertigmischung reinkippen. Was soll daran falsch sein? Allerdings sollte man bei starken verunreinigungen auch prüfen, wo die herkommen.

    Ansonsten: Alte Brühe raus, neue Fertigmischung rein.

    Was gesagt wurde zum Sauerstoffeintrag ist das auch meiner Meinug nach eine Frage der Philosophie.

    Neben dem Üblichen, was das Frostschutzmittel angeht (passend zum Material von Kühler und Motor) sollten die bei den alten Schrauben und Verbindungen aufpassen, nichts mit Gewalt zu machen. Risse und Undichtigkeiten mag keiner so gern.

    Kontrolle von WaPu und Thermostat sollten obligatorisch sein.

    Mich meinst Du aber nicht, Werner?

    Auch vermute ich keine Absicht oder Vorsatz. Es gibt halt solche und solche Leute ....

    Aber schreib Du doch mal etwas mehr!

    Hast Du eigentlich noch einen 107er?

    Könnte ich nur etwas Schwedisch verstehen und sprechen ... Viele insbesondere jüngere können Englisch. Das hilft bereits. Insofern unterstreiche ich Asaads Aussage: Schweden lohnt sich. Gerade diesen Sommer waren wir im Wohnmobil in Skandinavien unterwegs. War wieder toll!

    Und auch die gepflegten, teils mächtig gepimpten Oldtimer, ja die stehen wirklich fast an jeder Ecke. Selbst in kleineren Städtchen scheint es Grüppchen von Oldieliebhabern zu geben.

    Für umme Ecke fahren und Erledigungen machen würde ich nie einen Neuwagen kaufen. Derzeit benutze ich gern den alten T5 Transporter dafür. Der hat ein paar Schrammen, da ihn sich auch die Kids öfters mal ausleihen. Damit kann ich alles transportieren, auch Säcke zur Kompostierungsanlage. Grad hat ihn wieder meine Tochter mitgenommen. Am Sonntag fuhren keine Züge aufgrund des Unwetters nach Berlin. Am WE kommt sie mit ausrangierten Möbeln damit zurück. Perfekt.

    Auf Strecke gibt es jedoch Angenehmeres für mich. Obwohl ich auch mit dem T5 gar nicht so schlecht unterwegs bin, wenn ich max 120 km/h fahre. Bis auf Klimaanlage, Airbag und Zentralverriegelung hat der Bus gar keine Extras, noch nicht mal elektrische Fensterheber. Kostet wenig in der Anschaffung, ist robust und relativ genügsam.

    Hätte ich keinen Bus, müsste ich ein geräumiges Fahrzeug wie einen Mittelklassekombi für miene Aufgaben haben.

    Ohne Transportbedürfnisse würde ich mir einen Kompaktwagen der Golfklasse mit Komfortfahrwerk kaufen, auch etwa einen 1er BMW, wie ihn meine Frau fährt.

    Mit etwas Großzügigkeit ließen sich sicher 200 verschiedene Fahrzeuge finden, die mir passen würden.

    Da derzeit noch im Geschäft, tuts ein Leasingfahrzeug mehr als gut. nach 3 Jahren VW verabschiede ich mich von der Marke mal wieder gern. Audi stand nie zur Debatte, ich konnte jedoch dem sehr guten Angebot nicht widerstehen. Nur 30% der kalkulierten Leasingrate zu zahlen kommt nicht häufig vor.

    Ansonsten ist es mir schnurz, welches Emblem da drauf pappt. Ich mag nur keine billigen Klapperkisten. Da ärgert mich jeder Euro, den ich dafür investiert habe. Diese Dacia-Jünger beschwören immer wieder, wie gut ihre Kisten sind. Gerade hat meine Schwägerin ihren wieder abgestoßen, da der Verfall zu schnell ging. Sie fährt jetzt Renault Kangoo und ist erstaunt über den Mehrwert und die bessere Qualität bei sehr überschaubarem Aufpreis. So kenne ich einige, die das vermeintliche Schnäppchen Dacia zwar genossen haben, aber inzwischen froh sind, wieder ein fühlbar solideres Fahrzeug zu haben, etwa einen Hyundai oder Kia.

    Wer gern bequem jnd gut gefedert fahren möchte, kann heute selbst in der Golfklasse Fahrzeuge mit Luftfeferung bzw adaptiven Dämpfern nehmen. Für den Preis eines neuen Mokkas bekommt man einen 2-jährigen Audi A6 mit Luftfederung. Bin vor kurzem in solch einem mitgefahren - sehr komfortabel. Und die adaptiven Stoßdämpfer in meinem Passat liefern selbst mit großen Rädern bereits sehr guten Komfort. Auch ein Phaeton mit Luftfederung ist fast spottbillig gebraucht zu bekommennund hat einen exzellenten Fahr- und Federungskomfort. Man sollte halt etwas flexibel sein und sich nicht durch viele restriktive Randbedingungen viele Möglichkeiten raus-x-en.