Hosenrohr für M117

  • Jetzt ist der Kat nicht lieferbar!

    Hi,

    jetzt hatten wir uns ein Kat rausgesucht (W126) der "passt" und angeblich lieferbar ist (10St. in Germersheim), dann kommt beim Bestellen gleich die Absage.

    Nicht mehr lieferbar, warum weisen sie dann Bestand im EPC auf?

    Seit zwei Tagen suche ich jetzt so ein Kat.., mal schaun was mir noch so einfällt!

    Gruß

    Th

  • Hallo Poldi,

    danke, genau da habe ich schon zwei Tage gesucht und rumtelefoniert.

    Entweder unpassend, Schrott, oder nicht lieferbar, es gestalltet sich schwierig, wenn man genau den Kat vom 252PS Kat-Motor im 126iger sucht.

    Zweiflutiger Eingang, rechts und links am Getriebe vorbei, plus zweiflutiger Ausgang.

    Gruß

    Th.

  • Viellicht sitzt Du einem gängigen Mißverständnis auf.


    Die Luftwiderstandskraft steigt in der zweiten Potenz zur Fahrgeschwindigkeit. Mit der Geschwindigkeit korrekt multipliziert steigt der Gesamtluftwiderstand, und somit annähernd (Rollwiderstand etc außenvorgelassen) in der dritten Potenz.

    Mit 300 PS fährt ein W126 oder R107 mit Mopffront- und Heckspoiler ca 250 km/h. Für echte 320 km/h wären über 600 PS erforderlich (Gers Schätzung war da schon gut).

  • Wozu einen Kat reinbauen?

    OK: Bei einem vielgenutzten Alltagsfahrzeug ist das ein Beitrag zum Umweltschutz.


    Bei einem weniggefahrenen Hobbywagen nebensächlich: Die M117-Motoren erfüllen den AU-Grenzwert der Kat-Modelle (nicht zu verwechseln mit den damaligen Typprüfwerten) von 0,5% CO auch ohne Kat.

  • Hallo Thomas,

    wozu ein Kat einbauen: ?

    Weil einer eingetragen ist und der erst mit 40Jahren ausgetragen wird.

    Und ein letztes Mal zum Thema Luftwiderstand.

    Es ist richtig das der Luftwiderstand zum Quadrat steigt, hier aber "zu glauben und zu schätzen" ist unprofessionell.

    Laß es Dir mal von einem Physiker oder Aerodynamiker ausrechnen.

    - oder rechne: http://www.electromotive.eu/?page_id=12

    Drum muß man schon genau auch die Kommastellen beachten.

    Gruß

    Th.

  • Hallo Th,

    Jetzt habe ich mir mal die Zeit genommen, mich mit dem online-Leistungsrechner zu befassen.

    Habe die voreingestellten Werte wie folgt verändert:

    Fahrzeuggewicht auf 1.500kg, effektive Stirnfläche gelassen, Gegenwindgeschwindigkeit und Fahrbahnsteigung raus (wir fahren in der Ebene ohne Gegen- oder Rückenwind). Restliche Werte gelassen und 205km/h eingegeben, da ein 280 SL mit 185 PS etwa dieses Tempo erreicht.

    • Rechner sagt: 101776 W => 138,4 PS, also viel zu wenig.

    Um sich den in der Praxis erforderlichen ca 185PS anzunähern habe ich die effektive Stirnfläche auf 0.85 erhöht und den Wirkungsgrad auf 75% reduziert.

    • Rechner sagt: 132269 W => knapp 180 PS – paßt.

    Dann alle Einstellungen gelassen und 250km/h eingegeben: 234913 W => 319 PS

    Bei 320km/h => 484298 W => 658 PS

  • Zurück aus dem Urlaub - prima Thomas, das deckt sich genau mit meinen Erfahrungen und Vergleichen, es sind deutlich mehr als 500PS für 300km/h bei einem W126 nötig. Deine letzte Berechnung 250km/h und 319 PS deckt sich in etwa mit meinem AM, 255km/h bei 350PS mit Automatik.

  • :D

    Da Du jetzt gefühlt zum 100. Male irgendein blödes Smiley als Antwort auf eines meiner Postings gibst, die eines meiner Autos, speziell des Astons oder der Corniche, enthält die über Deinen Mercedes Horizont hinausgehen, mein 1. Statement dazu:


    - Nein, ich entschuldige mich auch nicht dafür, für mich wesentlich spannendere Autos zu besitzen als Mercedes

    - Nein, nur um Dir zu gefallen, kaufe ich mir weder einen /8 noch eine Pagode

    - Nein, ich halte Mercedese nicht für die besten, tollsten und aufregendsten Auto der Welt. heute find ich sie (für mich) eher langweilig

    - Offensichtlich hältst Du es für Angeberei, wenn ich meine Autos erwähne, ganz offensichtlich willst Du das mit Deinem 100. Grinsesmiley auch transportieren.

    - dann sag es halt offen, oder soll ich mir, damit Du zufrieden bist, einen Opel Kadett oder einen Brot und Butter Mercedes kaufen.

    - als typischer Angeber fahre ich im Alltag hier in der Gegend auch einen VW Lupo, soll ich lieber über den schreiben?

    - wäre es Dir lieber, wenn ich über meine Autos nichts mehr schreibe?


    Musst ich mal loswerden, bestimmt hast Du da einen Smiley oder ein unglaublich lustiges Bildchen dafür

  • Mich nochmals mit dem Onlinerechner befaßt:

    Gegenwindgeschwindigkeit und Fahrbahnsteigung wie heute Mittag auf Null gesetzt. Sicher sinnvolle Korrekturmöglichkeit bei Leistungsberechnungen bei Strecken mit Steigung und/oder Gegenwind, aber wir rechnen ja für ebene Strecken ohne Wind.


    Dann mal die effektive Stirnfläche auf Null gesetzt (und das Fahrzeuggewicht auf 1500kg) um den Luftwiderstand rechnerisch auszuschließen und die Abhängigkeit des Rollwiderstandes von der Geschwindigkeit zu sehen.


    Erforderliche Leistung bei 100km/h: 3227 W, bei 200km/h: 6454 W. Gerundet das Doppelte und sehr wenig.


    Dann andersherum die Rollreibungszahl auf Null gesetzt und den Luftwiderstand wieder rein. Ergibt bei 100km/h: 11046 und bei 200km/h 88366W

    Also das Achtfache.


    Die nicht neue Erkenntnis auch durch diesen Rechner bestätigt: die Leistungsbedarf für den Luftwiderstand steigt in der dritten Potenz zur Geschwindigkeit. Der Rollwiderstand ist bei hohen Geschwindigkeiten fast vernachlässigbar.

  • In den französichen Alpen! Keine Bilder mit alten Autos :)


    Zum Thema, das Gewicht ist bei Vmax auch unwichtig, lediglich die Beschleunigungsphase dauert länger. Der CW Wer des W126 ist ja mit 0,36 recht gut, allerdings gab es den schon 193t bei einem Serienwagen von Tatra, der russische GAZ M20 aus den 1940er Jahren war sogar besser.


    Ich hatte ja in den 90er Jahren (Entschuldigung Poldi, tut mir wirklich leid, ich schäme mich ja auch) einen Isdera Imperator der einen sehr guten CW Wert von 0,31 erreichte, der Wagen hatte einen 560er Motor mit Fächerkrümmern, bearbeitetem Kopf und spezieller Auspuffanlage (ca 330PS) sowie 5 Gang Schaltgetriebe, er erreichte so um 265 km/h.

    Lediglich die AMG Exemplare mit 6ltr Hubraum., 4-Ventiler Kopf und sehr sehr aufwendigem Tuning und rund 450PS erreichten knapp die 300km/h Grenze


    hier meiner beim Waschen, da sieht man schön, wie flach das Teil ist-

    PC290002_01.JPG

  • Gestern in CUX mal einen schnöden 4 Zylinder Jaguar bewegt....naja....oder: Das Ding ist ein Hammer!!! 300 PS hat der F-Type mit dem 4 Zylinder, 5,7 S auf Hundert und 400 NM von 1500-5500 u/min.....da braucht es keinen 6 Zylinder! Durch den leichteren Motor fährt dieses Ding wie auf Schienen, liegt wie ein Brett und fährt absolut stressfrei. Ein Auto für jeden Tag....und vollkommen untypisch: Es klappert wirklich gar nichts.....und erst ab gut 180Km/h kommen leichte Windgeräusche....und einen Kofferraum gibt es auch noch....zuimindest für ein halbes Tragerl....

    Fazit: Macht Laune und sieht toll aus....einziger Nachteil: Neee nicht der Preis.....es gibt keine Anhängerkupplung! ;)






    Ne echt geile Karre!

  • Gerd,

    scharfes Teil. Hatte mal eine Reportage über Isdera geschaut. Schon beeindruckend.

    Und den Motor könnte ich mir gut in meinem 107er vorstellen.


    Ulli,

    ja, sieht schon ganz nett aus, der Jaguar. Aber mit Vierzylinder, da herrscht doch wohl unter der langen Haube zur Hälfte gähnende Leere.

    Vielleicht könnte man da einen Zweitkofferraum verbauen. ^^

    Die hochaufgeladenen Kleinmotoren der Jetztzeit überraschen tatsächlich oft mit Drehmoment aus dem Keller. Das hat man gut im Griff, nicht so wie früher, wo unter ca 3.500/min das Schweigen im Wasserglas herrschte.


    Zu Deinem zeitgenössischen Werbeanzeige: verstehe Deine Frage nicht. Steht doch alles drauf: "Mercedes-Benz motor cars are exclusively..."