So sind wir! :-)

  • Zitate aus dem SL/C Prospekt:


    Komfort, wie Mercedes ihn versteht, ist integraler Bestandteil der Konditionssicherheit, Er entlastet Sie, erhält Ihre Fahrtüchtigkeit und macht Sie zu einem sicheren, angenehmen Verkehrsteilnehmer.;)
    Sie haben weniger Probleme mit dem Verkehr und der Verkehr weniger Probleme mit Ihnen.:klatsch:


    Es gibt Autos die es Ihrem Fahrer schwer machen sich zivilisiert zu verhalten. Weil Ihre Konstrukteure zwar das Problem gelöst haben möglichst schnell auf 200 km/h zu kommen. Aber nicht das Problem nach 6 Std. Fahrt bei mittlerem Tempo noch frisch anzukommen.
    Mercedes-Benz Fahrer Schätzen die Fahrleistungen Ihres Wagens. Weil sie kein Selbstzweck sind, sondern die Vorraussetzungen bieten, die eigenen Chancen im Verkehr besser wahrzunehmen. Andererseits machen sie leicht zugunsten anderer souverän auf sie zu verzichten. Wer stark ist, muß dies nicht ständig sich und anderen beweisen.


    :klatsch:


    :snack

  • Zitate aus dem SL/C Prospekt:


    Komfort, wie Mercedes ihn versteht, ist integraler Bestandteil der Konditionssicherheit, Er entlastet Sie, erhält Ihre Fahrtüchtigkeit und macht Sie zu einem sicheren, angenehmen Verkehrsteilnehmer.;)
    Sie haben weniger Probleme mit dem Verkehr und der Verkehr weniger Probleme mit Ihnen.:klatsch:


    Es gibt Autos die es Ihrem Fahrer schwer machen sich zivilisiert zu verhalten. Weil Ihre Konstrukteure zwar das Problem gelöst haben möglichst schnell auf 200 km/h zu kommen. Aber nicht das Problem nach 6 Std. Fahrt bei mittlerem Tempo noch frisch anzukommen.
    Mercedes-Benz Fahrer Schätzen die Fahrleistungen Ihres Wagens. Weil sie kein Selbstzweck sind, sondern die Vorraussetzungen bieten, die eigenen Chancen im Verkehr besser wahrzunehmen. Andererseits machen sie leicht zugunsten anderer souverän auf sie zu verzichten. Wer stark ist, muß dies nicht ständig sich und anderen beweisen.


    :klatsch:


    :snack

  • Leider habe ich das Problem das ich im Mercedes (egal welcher) immer sehr schnell müde werde. So wird es langen Fahrten zum Problem aufmerksam und konzentriert zu bleiben. Mag sein das dies von dem ein oder anderen als Vorteil gesehen wird, ich empfinde eine Fahrt im Mercedes zumeist als langweilig und einschläfernd. Ich stelle mir oft selbst die Frage warum ich nicht lieber ein aufregenderes Alltagsfahrzeug habe, nun ich denke das geht nur weil ich noch "Ausweichmöglichkeiten" habe und der Mercedes ansonsten ziemlich perfekt ist.

  • Leider habe ich das Problem das ich im Mercedes (egal welcher) immer sehr schnell müde werde. So wird es langen Fahrten zum Problem aufmerksam und konzentriert zu bleiben. Mag sein das dies von dem ein oder anderen als Vorteil gesehen wird, ich empfinde eine Fahrt im Mercedes zumeist als langweilig und einschläfernd. Ich stelle mir oft selbst die Frage warum ich nicht lieber ein aufregenderes Alltagsfahrzeug habe, nun ich denke das geht nur weil ich noch "Ausweichmöglichkeiten" habe und der Mercedes ansonsten ziemlich perfekt ist.

  • Leider habe ich das Problem das ich im Mercedes (egal welcher) immer sehr schnell müde werde. So wird es langen Fahrten zum Problem aufmerksam und konzentriert zu bleiben. Mag sein das dies von dem ein oder anderen als Vorteil gesehen wird, ich empfinde eine Fahrt im Mercedes zumeist als langweilig und einschläfernd. Ich stelle mir oft selbst die Frage warum ich nicht lieber ein aufregenderes Alltagsfahrzeug habe, nun ich denke das geht nur weil ich noch "Ausweichmöglichkeiten" habe und der Mercedes ansonsten ziemlich perfekt ist.


    Hallo Bernhard, Was ist denn eine der aufregenderen Ausweichmöglichkeiten? ;-) Ein Mercedes fährt einfach gut geradeaus und lässt sich auch noch bei 200 km/h mit einer Hand steuern. Was kann schon un/aufregender sein? Bunte Displays? Ich, Schweissnass, in einer Karre die jeder Bodenrille folgt oder ein Head up Display. Eine Sport-Flunder in der ich nur mit Mühe an der nächsten Tanke wieder raus komme. Hab noch keinen Standard-Mercedes gefahren, bei dem mir auch nach 1700km Autobahn am Stück der Hintern oder Rücken weh tat. Hab allerdings grad in einer neuen/benutzten Taxi E-Klasse gesessen und dachte der Leder-Fahrersitz ist ein Brett. Scheint nicht mehr die gleiche Qualität zu sein wie früher. :-)

  • Leider habe ich das Problem das ich im Mercedes (egal welcher) immer sehr schnell müde werde. So wird es langen Fahrten zum Problem aufmerksam und konzentriert zu bleiben. Mag sein das dies von dem ein oder anderen als Vorteil gesehen wird, ich empfinde eine Fahrt im Mercedes zumeist als langweilig und einschläfernd. Ich stelle mir oft selbst die Frage warum ich nicht lieber ein aufregenderes Alltagsfahrzeug habe, nun ich denke das geht nur weil ich noch "Ausweichmöglichkeiten" habe und der Mercedes ansonsten ziemlich perfekt ist.


    Hallo Bernhard, Was ist denn eine der aufregenderen Ausweichmöglichkeiten? ;-) Ein Mercedes fährt einfach gut geradeaus und lässt sich auch noch bei 200 km/h mit einer Hand steuern. Was kann schon un/aufregender sein? Bunte Displays? Ich, Schweissnass, in einer Karre die jeder Bodenrille folgt oder ein Head up Display. Eine Sport-Flunder in der ich nur mit Mühe an der nächsten Tanke wieder raus komme. Hab noch keinen Standard-Mercedes gefahren, bei dem mir auch nach 1700km Autobahn am Stück der Hintern oder Rücken weh tat. Hab allerdings grad in einer neuen/benutzten Taxi E-Klasse gesessen und dachte der Leder-Fahrersitz ist ein Brett. Scheint nicht mehr die gleiche Qualität zu sein wie früher. :-)

  • Wenn Du dann so gern Mercedes fährst, ist doch ein Taxi für Dich genau richtig. Kein eigenes Auto, um das Du Dich kümmern musst, keine Fixkosten, kannst Trinken und kommst trotzdem heim, und das mit Deinem geliebten Mercedes...


    Wenn Autos keine Emotionen auslösen, sind sie als Hobby ungeeingent, oder?

  • Wenn Du dann so gern Mercedes fährst, ist doch ein Taxi für Dich genau richtig. Kein eigenes Auto, um das Du Dich kümmern musst, keine Fixkosten, kannst Trinken und kommst trotzdem heim, und das mit Deinem geliebten Mercedes...


    Wenn Autos keine Emotionen auslösen, sind sie als Hobby ungeeingent, oder?

  • Leider habe ich das Problem das ich im Mercedes (egal welcher) immer sehr schnell müde werde.


    Nur in Vadderns W06 und W198 oder so ganz allgemein? Villeich doch die falsche Marke?
    Welche halten Dich wach??:eek:


    Sören

    "Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist" (Hanlon's razor)

  • Leider habe ich das Problem das ich im Mercedes (egal welcher) immer sehr schnell müde werde.


    Nur in Vadderns W06 und W198 oder so ganz allgemein? Villeich doch die falsche Marke?
    Welche halten Dich wach??:eek:


    Sören

    "Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist" (Hanlon's razor)

  • Im w06 oder w198 geht's noch, im 111 oder neuer wird es langweilig.


    Ist selbst bei AMG Fahrzeugen so wenn sie nur zum Reisen benutzt werden.


    Im Porsche, BMW oder Ferrari bin ich aufmerksam und wach, letztes Jahr aus der Tocana bis nach Hause an einem Stück (1000KM) im Mini Cooper S Cabrio meiner Frau war nicht so langweilig aber zugegebenermaßen unbequem.

  • Im w06 oder w198 geht's noch, im 111 oder neuer wird es langweilig.


    Ist selbst bei AMG Fahrzeugen so wenn sie nur zum Reisen benutzt werden.


    Im Porsche, BMW oder Ferrari bin ich aufmerksam und wach, letztes Jahr aus der Tocana bis nach Hause an einem Stück (1000KM) im Mini Cooper S Cabrio meiner Frau war nicht so langweilig aber zugegebenermaßen unbequem.

  • Wenn Du dann so gern Mercedes fährst, ist doch ein Taxi für Dich genau richtig. Kein eigenes Auto, um das Du Dich kümmern musst, keine Fixkosten, kannst Trinken und kommst trotzdem heim, und das mit Deinem geliebten Mercedes...


    Wenn Autos keine Emotionen auslösen, sind sie als Hobby ungeeingent, oder?


     
    Selber er/fahren ist schon ein Muss für das Hobby sobald man die Führerscheinreife besitzt - aber wann, welches Modell steht auf nem anderen Blatt? Das mit dem Hobby vs keine Kosten gestaltet sich zu jedweder Zeit schwierig. Manch einer sammelt Devotionalien die übersteigen ggf. den Wert eines Wagens. Hb gestern noch vor so ein paar Vitrinen gestanden ;-)


    Aber keine Emotion ist nicht so toll, wäre schon ein Ansatz vielleicht doch auf die Meerschweinchenzucht oder in die Philatelie zu wechseln...

  • Wenn Du dann so gern Mercedes fährst, ist doch ein Taxi für Dich genau richtig. Kein eigenes Auto, um das Du Dich kümmern musst, keine Fixkosten, kannst Trinken und kommst trotzdem heim, und das mit Deinem geliebten Mercedes...


    Wenn Autos keine Emotionen auslösen, sind sie als Hobby ungeeingent, oder?


     
    Selber er/fahren ist schon ein Muss für das Hobby sobald man die Führerscheinreife besitzt - aber wann, welches Modell steht auf nem anderen Blatt? Das mit dem Hobby vs keine Kosten gestaltet sich zu jedweder Zeit schwierig. Manch einer sammelt Devotionalien die übersteigen ggf. den Wert eines Wagens. Hb gestern noch vor so ein paar Vitrinen gestanden ;-)


    Aber keine Emotion ist nicht so toll, wäre schon ein Ansatz vielleicht doch auf die Meerschweinchenzucht oder in die Philatelie zu wechseln...

  • Im w06 oder w198 geht's noch, im 111 oder neuer wird es langweilig.


    Ist selbst bei AMG Fahrzeugen so wenn sie nur zum Reisen benutzt werden.


    Im Porsche, BMW oder Ferrari bin ich aufmerksam und wach, letztes Jahr aus der Tocana bis nach Hause an einem Stück (1000KM) im Mini Cooper S Cabrio meiner Frau war nicht so langweilig aber zugegebenermaßen unbequem.


     
    Da klingt ja sehr schlimm. Irgendwie nach Reizüberflutung. Im W06 hätte ich auch schweissnasse Hände wenn ich damit auf so eine Veranstaltung müsste, ob mir den jemand zerkratzt oder ich ne Delle beim Rewe Parkhaus reinfahre. Womit der BMW (hier in der Liste unauffällig zwischen die Sportwagen geschoben) gegenüber den neueren Benzen punkten kann ist mir schleierhaft, es sei denn es ist ein 328, 507er oder M1…


    Das mit dem Cabrio kann ich bestätigen, habe ich mit meiner Frau auch schon gemacht. Münster-Paris, nonstop offen der Sonne entgegen, mit unserem Golf 1 Cabrio. Ist toll, hätte aber mit nem anderen Cabrio wahrscheinlich auch funktioniert, waren gar nicht so unbequem die 7 Std…

  • Im w06 oder w198 geht's noch, im 111 oder neuer wird es langweilig.


    Ist selbst bei AMG Fahrzeugen so wenn sie nur zum Reisen benutzt werden.


    Im Porsche, BMW oder Ferrari bin ich aufmerksam und wach, letztes Jahr aus der Tocana bis nach Hause an einem Stück (1000KM) im Mini Cooper S Cabrio meiner Frau war nicht so langweilig aber zugegebenermaßen unbequem.


     
    Da klingt ja sehr schlimm. Irgendwie nach Reizüberflutung. Im W06 hätte ich auch schweissnasse Hände wenn ich damit auf so eine Veranstaltung müsste, ob mir den jemand zerkratzt oder ich ne Delle beim Rewe Parkhaus reinfahre. Womit der BMW (hier in der Liste unauffällig zwischen die Sportwagen geschoben) gegenüber den neueren Benzen punkten kann ist mir schleierhaft, es sei denn es ist ein 328, 507er oder M1…


    Das mit dem Cabrio kann ich bestätigen, habe ich mit meiner Frau auch schon gemacht. Münster-Paris, nonstop offen der Sonne entgegen, mit unserem Golf 1 Cabrio. Ist toll, hätte aber mit nem anderen Cabrio wahrscheinlich auch funktioniert, waren gar nicht so unbequem die 7 Std…