Navigation APS 30

  • Hallo, so nun habe ich noch eine Technische Frage. Wurde bestimmt hier auch schon mal diskutiert.


    Ich habe aus meinen alten ML ein APS (Din-Schacht) in meinen SL gebaut. Leider bekomm ich es nicht zum Laufen. Ich denke es liegt an dem fehlenden Tachosignal. Hatte gehofft, es könnte sich selbst nur über das GPS-Signal navigieren. Fehlanzeige.


    Wer weiß Rat?


    Grüße aus Berlin und Danke im Voraus.

  • Hallo, so nun habe ich noch eine Technische Frage. Wurde bestimmt hier auch schon mal diskutiert.


    Ich habe aus meinen alten ML ein APS (Din-Schacht) in meinen SL gebaut. Leider bekomm ich es nicht zum Laufen. Ich denke es liegt an dem fehlenden Tachosignal. Hatte gehofft, es könnte sich selbst nur über das GPS-Signal navigieren. Fehlanzeige.


    Wer weiß Rat?


    Grüße aus Berlin und Danke im Voraus.

  • Hallo Rajko,


    in der Tat solltest Du hier 'mal suchen.


    Fakt ist, dass das APS30 ohne Tachoimpuls nicht richtig (oder überhaupt nicht) funktioniert.


    Zumindest bei meinem 300er, der mit Tempomat ausgestattet war, konnte man das Tachosignal hinten am Tacho abgreifen, und zwar an einem runden Stecker genau mittig, aus dem ein - soweit ich mich erinnere (mein Alzheimer....) - weiss-braunes Kabel abging (dieses geht zum Tempomat-Steuergerät). Ob es diesen Tacho- Anschluß an den Fahrzeugen ohne Tempomat auch gibt, weiss ich nicht.


    Zudem ist fraglich, ob die Anzahl Impulse je Rad-Umdrehung beim SL ähnlich ist, wie beim ML. Es gibt, soweit ich mich erinnere, die Möglichkeit, über eine Tastenkombination (die ich nicht mehr weiss, die sich aber googeln lässt...) in ein Servicemenü des APS30 zu gelangen und eine neue Kalibrierung anzustoßen, aber ob damit ein allzu großer Unterschied der Impulszahl/Umdrehung angeglichen werden kann, ist fraglich. Falls das nicht klappt, kann man das am APS30 über den Diagnoseanschluß umkonfigurieren. Bei modernen Fahrzeugen ist dazu eine Diagnoseleitung vom 8-pol-Anschlußstecker des Radios zur Diagnosebus-Schnittstelle des Fahrzeugs verbaut; diese fehlt beim SL natürlich. Kann also sein, dass das Radio zum "umkonfigurieren" in ein modernes Auto eingebaut werden muss, aber damit kenne ich mich leider auch nicht aus... Ich hatte ein Radio-Navigationsgerät von VDO verbaut, da war das alles problemlos.


    Falls die Suchfunktion nichts hergibt, kann sich ja vielleicht jemand heir melden, der bereits erfolgreich ein APS30 in einen 107er eingebaut hat?


    Viel Erfolg!


    Rolf

  • Hallo Rajko,


    in der Tat solltest Du hier 'mal suchen.


    Fakt ist, dass das APS30 ohne Tachoimpuls nicht richtig (oder überhaupt nicht) funktioniert.


    Zumindest bei meinem 300er, der mit Tempomat ausgestattet war, konnte man das Tachosignal hinten am Tacho abgreifen, und zwar an einem runden Stecker genau mittig, aus dem ein - soweit ich mich erinnere (mein Alzheimer....) - weiss-braunes Kabel abging (dieses geht zum Tempomat-Steuergerät). Ob es diesen Tacho- Anschluß an den Fahrzeugen ohne Tempomat auch gibt, weiss ich nicht.


    Zudem ist fraglich, ob die Anzahl Impulse je Rad-Umdrehung beim SL ähnlich ist, wie beim ML. Es gibt, soweit ich mich erinnere, die Möglichkeit, über eine Tastenkombination (die ich nicht mehr weiss, die sich aber googeln lässt...) in ein Servicemenü des APS30 zu gelangen und eine neue Kalibrierung anzustoßen, aber ob damit ein allzu großer Unterschied der Impulszahl/Umdrehung angeglichen werden kann, ist fraglich. Falls das nicht klappt, kann man das am APS30 über den Diagnoseanschluß umkonfigurieren. Bei modernen Fahrzeugen ist dazu eine Diagnoseleitung vom 8-pol-Anschlußstecker des Radios zur Diagnosebus-Schnittstelle des Fahrzeugs verbaut; diese fehlt beim SL natürlich. Kann also sein, dass das Radio zum "umkonfigurieren" in ein modernes Auto eingebaut werden muss, aber damit kenne ich mich leider auch nicht aus... Ich hatte ein Radio-Navigationsgerät von VDO verbaut, da war das alles problemlos.


    Falls die Suchfunktion nichts hergibt, kann sich ja vielleicht jemand heir melden, der bereits erfolgreich ein APS30 in einen 107er eingebaut hat?


    Viel Erfolg!


    Rolf

  • Da muß ein Hallgeber in die Tachowelle geflanscht werden, ohne gibt es kein Tachosignal für das APS 30 oder auch andere Navis im DIN-Format. Sollte es in der Bucht günstig geben, ist halt ein wenig Fummelei das Kabel vom Tacho anschließend runter zum DIN-Schacht zu verlegen.


    LG
    Rüdiger

  • Da muß ein Hallgeber in die Tachowelle geflanscht werden, ohne gibt es kein Tachosignal für das APS 30 oder auch andere Navis im DIN-Format. Sollte es in der Bucht günstig geben, ist halt ein wenig Fummelei das Kabel vom Tacho anschließend runter zum DIN-Schacht zu verlegen.


    LG
    Rüdiger

  • Hallo Rüdiger,


    unser Freund Rajko hat nach allem Anschein auch einen 300er, also so'n neumodischen Gebrauchtwagen ohne Tachowelle, im Gegensatz zu den richtigen Oldtimern, von denen Du sprichst/schreibst (z.B. Dein 280er) Ich weiss nicht, wann die elektronischen Tachos eingeführt wurden, möglicherweise schon zur Mopf I. Wie gesagt, ging in meinem 300er das DIN-Navi von VDO Dayton am serienmäßigen Tachoanschluß. Dieser war aber nicht der Tachosignal-Eingang (vom Geber am Getriebe oder was-weiss-ich-woher), sondern ein für den Tempomaten im Tacho aufbereitetes Ausgangs-Signal. Ich hatte auch kein Problem mit einem Tacho-Ausfall über Tempo 160, wie es manche beklagen, die ein Navi an den Impulseingang des Tachos geklemmt haben.


    Fraglich ist also, ob a) Fahrzeuge ohne Tempomat diesen Anschluß (Ausgang) am Tacho hinten mitte aufweisen, und b) ob die daraus purzelnden Impulse die richtige Frequenz für das APS30 aufweisen bzw. sich das APS30 darauf kalibrieren lässt.


    Zu a) fehlt uns zumindest die Auskunft von Freund Rajko, ob sein Gebrauchtwagen mit Tempomat ausgerüstet ist; hat er einen, hat er den Anschluß, hat er keinen Tempomaten, muss er das KI 'rausrupfen und nachgucken (oder die WIS konsultieren oder einen fragen, der sich damit auskennt). Vielleicht ist sein APS30 aber auch eine späte Version, die das Tachosignal am CAN-Bus abgreift (keine Ahnung, ob es eine APS30-Version gibt, die keinen analogen Tachoeingang hat), dann sollte er das Ding in die Bucht werfen. Und b) muss man ausprobieren oder auch einen fragen, der genau dieses Navi im SL betreibt.


    Übrigens gibt es ganz Verwegene, die das Tachosignal an einem der ABS-Sensoren abgreifen. Davon rate ich dringend ab, weil es a) wahrscheinlich sowieso nicht mit der besagten Impulszahl je Rad-Umdrehung hinhaut und daher nicht funktionieren wird, b) das ABS gestört werden kann (siehe oben: Störung des Tachos über 160 km/h), und c) vermutlich die ABE des Wagens verloren geht (mit allen unschönen Begleiterscheinungen wie fehlender Versicherungsschutz etc.).


    Aber Du hast Recht: Bei Fahrzeugen mit Tachowelle ist das mit dem Hallgeber eine praktische Möglichkeit, sofern man 'drankommt, ohne die Tachowelle zu knicken.


    Schau'n 'mer 'mal, was Rajko demnächst berichtet...


    Viele Grüße


    Rolf


    P.S.: Das Verlegen des Kabels vom Tacho zum DIN-Schacht ist im 107er doch überhaupt kein Problem, da kann man bei ausgebautem KI und Tacho quasi mit der schlanken Hand durchgreifen. Und zum Anschließen müssen die beiden Sachen ja eh 'raus.


    [ Diese Nachricht wurde editiert von : Diesel on 18-01-2011 22:44 ]

  • Hallo Rüdiger,


    unser Freund Rajko hat nach allem Anschein auch einen 300er, also so'n neumodischen Gebrauchtwagen ohne Tachowelle, im Gegensatz zu den richtigen Oldtimern, von denen Du sprichst/schreibst (z.B. Dein 280er) Ich weiss nicht, wann die elektronischen Tachos eingeführt wurden, möglicherweise schon zur Mopf I. Wie gesagt, ging in meinem 300er das DIN-Navi von VDO Dayton am serienmäßigen Tachoanschluß. Dieser war aber nicht der Tachosignal-Eingang (vom Geber am Getriebe oder was-weiss-ich-woher), sondern ein für den Tempomaten im Tacho aufbereitetes Ausgangs-Signal. Ich hatte auch kein Problem mit einem Tacho-Ausfall über Tempo 160, wie es manche beklagen, die ein Navi an den Impulseingang des Tachos geklemmt haben.


    Fraglich ist also, ob a) Fahrzeuge ohne Tempomat diesen Anschluß (Ausgang) am Tacho hinten mitte aufweisen, und b) ob die daraus purzelnden Impulse die richtige Frequenz für das APS30 aufweisen bzw. sich das APS30 darauf kalibrieren lässt.


    Zu a) fehlt uns zumindest die Auskunft von Freund Rajko, ob sein Gebrauchtwagen mit Tempomat ausgerüstet ist; hat er einen, hat er den Anschluß, hat er keinen Tempomaten, muss er das KI 'rausrupfen und nachgucken (oder die WIS konsultieren oder einen fragen, der sich damit auskennt). Vielleicht ist sein APS30 aber auch eine späte Version, die das Tachosignal am CAN-Bus abgreift (keine Ahnung, ob es eine APS30-Version gibt, die keinen analogen Tachoeingang hat), dann sollte er das Ding in die Bucht werfen. Und b) muss man ausprobieren oder auch einen fragen, der genau dieses Navi im SL betreibt.


    Übrigens gibt es ganz Verwegene, die das Tachosignal an einem der ABS-Sensoren abgreifen. Davon rate ich dringend ab, weil es a) wahrscheinlich sowieso nicht mit der besagten Impulszahl je Rad-Umdrehung hinhaut und daher nicht funktionieren wird, b) das ABS gestört werden kann (siehe oben: Störung des Tachos über 160 km/h), und c) vermutlich die ABE des Wagens verloren geht (mit allen unschönen Begleiterscheinungen wie fehlender Versicherungsschutz etc.).


    Aber Du hast Recht: Bei Fahrzeugen mit Tachowelle ist das mit dem Hallgeber eine praktische Möglichkeit, sofern man 'drankommt, ohne die Tachowelle zu knicken.


    Schau'n 'mer 'mal, was Rajko demnächst berichtet...


    Viele Grüße


    Rolf


    P.S.: Das Verlegen des Kabels vom Tacho zum DIN-Schacht ist im 107er doch überhaupt kein Problem, da kann man bei ausgebautem KI und Tacho quasi mit der schlanken Hand durchgreifen. Und zum Anschließen müssen die beiden Sachen ja eh 'raus.


    [ Diese Nachricht wurde editiert von : Diesel on 18-01-2011 22:44 ]

  • Hallo zusammen,
    Als Besitzer einer dieser neumodischen Gebrauchtwagen mit Tempomat (300SL, 1989) habt Ihr mich da auf eine Idee gebracht: kann man diesen Tachoanschluss zum Steuern des GAL in meinem Becker Grand Prix benutzen. der ist zwar nicht original, aber passt doch hervorragend.
    Gruss, Bruno

  • Hallo zusammen,
    Als Besitzer einer dieser neumodischen Gebrauchtwagen mit Tempomat (300SL, 1989) habt Ihr mich da auf eine Idee gebracht: kann man diesen Tachoanschluss zum Steuern des GAL in meinem Becker Grand Prix benutzen. der ist zwar nicht original, aber passt doch hervorragend.
    Gruss, Bruno

  • Hallo Bruno,


    bei allen R107er mit elektronischem Tacho (ab ca. Baujahr 80) ist kein weiterer Geber für das GAL-Signal erforderlich. Das Signal kann hinten am Tacho abgegriffen werden.
    Am Anschluss im schwarzen Kreis ist der Geber (Getriebe) angeschlossen und am Anschluss im roten Kreis kann das GAL-Signal abgegriffen werden. Hier ist ggf. auch der Tempomat angeschlossen.


    Grüsse
    Johannes




    [ Diese Nachricht wurde editiert von : melmax on 24-01-2011 20:46 ]

  • Hallo Bruno,


    bei allen R107er mit elektronischem Tacho (ab ca. Baujahr 80) ist kein weiterer Geber für das GAL-Signal erforderlich. Das Signal kann hinten am Tacho abgegriffen werden.
    Am Anschluss im schwarzen Kreis ist der Geber (Getriebe) angeschlossen und am Anschluss im roten Kreis kann das GAL-Signal abgegriffen werden. Hier ist ggf. auch der Tempomat angeschlossen.


    Grüsse
    Johannes




    [ Diese Nachricht wurde editiert von : melmax on 24-01-2011 20:46 ]

  • Hallo,


    Melmax hat recht.
    Ich habe in meinem 280SL BJ 1985 mit elektronischem Tachometer, das Gal Signal ebenfalls an der Position mit dem roten Kreis abgenommen.


    Danach habe ich eine Kalibrierung vorgenommen. Funktioniert wunderbar.
    Das funktioniert mit dem APS 30, Becker Cascade und allen DIN-Navis, die ein Gal Signal benötigen.


    MFG


    Gerhard

  • Hallo,


    Melmax hat recht.
    Ich habe in meinem 280SL BJ 1985 mit elektronischem Tachometer, das Gal Signal ebenfalls an der Position mit dem roten Kreis abgenommen.


    Danach habe ich eine Kalibrierung vorgenommen. Funktioniert wunderbar.
    Das funktioniert mit dem APS 30, Becker Cascade und allen DIN-Navis, die ein Gal Signal benötigen.


    MFG


    Gerhard

  • Mein 82er 380SL (Mursi) hat auch schon einen elektronischen Tacho!

    "Der BMW 5er GT ist einfach nur ein weiteres häßliches Auto von einer Marke, die sich Anfang des Jahrtausends auf teure häßliche Fahrzeuge spezialisiert zu haben scheint."
    _________________________________________
    MFG
    Hannes

  • Mein 82er 380SL (Mursi) hat auch schon einen elektronischen Tacho!

    "Der BMW 5er GT ist einfach nur ein weiteres häßliches Auto von einer Marke, die sich Anfang des Jahrtausends auf teure häßliche Fahrzeuge spezialisiert zu haben scheint."
    _________________________________________
    MFG
    Hannes