Ärger mit Werkstatt

  • Moin Zusammen;


    im Frühjahr hat sich zu meinem 107er noch ein 1986er Lotus Esprit Turbo gesellt,da ich zum Ausgleich auch noch etwas sportlicheres fahren wollte. Und da im Taunus und Frankfurt wohl mehr Porsche als Golf herumgurken, mußte es dieser Exot sein. Der Wagen ist für mich auch ein Volltreffer und als kluger Junge habe ich mich vorher auch nach der Verfügbarkeit einer Fachwerkstatt in der Nähe erkundigt. Nun die Geschichte:


    Im April war ich dort, um ein kleines Ersatzteil anzfufragen und bat den Chef um eine Probefahrt, da er das beim Erstcheck bei Erwerb nicht erledigen konnte.



    M.E. ging er recht rüde mit der Karre um - naja ist ja auch ein Sportgerät - und das Getriebe rutschte durch. Der Wagen mußte abgeschleppt werden. Und wir vereinbarten, dass Cheffe erst einmal ins Getriebe schaut, da er adhoc nicht die Ursache kannte.


    Sodann stand dort der Wagen drei Wochen, bis man das Getriebe ausgebaut hatte und die defekte Welle entdeckte. Bei der Gelegenheit und mit meinem Einverständnis wurde auch der Turbo ausgebaut. Danach dauerte es nochmals drei Wochen bis das Getriebe geöffnet wurde. In den Wochen fand die Kommunikation dahingehend statt, dass ich gelegentlich anrief und man mir sagte, man habe keine Zeit für die Reparatur.


    Nach einem Besuch und cholererischem Anfall nach acht Wochen meinerseits ging alles ganz fix und ich kann das Fahrzeug nun endlich (wohl zu Beginn der Regenperiode!) abholen. Rechnung kam vorab per mail, macht 3.500.......inklusive Welle für 600 und neuem Turbo für 1.100....


    Der Betrag schreckt mich zwar nur geringfügig. Ärgerlich finde ich aber sehr, dass man miich erstens über die Kosten bis zur Abholung im Unklaren läßt, man mir so einfach einen neuen Turbo einbaut (der alte lief) und es morgen heißt: friß\' oder stirb.


    Was sagt Ihr dazu?


    Normalerweise werde ich zu fast jedem Schritt von den Werkstätten angerufen und ich erhalte zumindest sehr grob auch Kosteneinschätzungen. Und ein viertel Jahr hatte ich auch noch keinen Wagen in der Werksatt!


    Bitte spart Euch: Hättest Du mal was vernünftiges gekauft, oder so.
    Mir gehtt\'s um Werkstatterfahrungen und die hier beschriebene ist anerkannter und ausschließlicher Lotus-Spezialist.


    Bin gespannt über Euer feadback!


    Grüße


    Olli aus\'m Taunus

  • Moin Zusammen;


    im Frühjahr hat sich zu meinem 107er noch ein 1986er Lotus Esprit Turbo gesellt,da ich zum Ausgleich auch noch etwas sportlicheres fahren wollte. Und da im Taunus und Frankfurt wohl mehr Porsche als Golf herumgurken, mußte es dieser Exot sein. Der Wagen ist für mich auch ein Volltreffer und als kluger Junge habe ich mich vorher auch nach der Verfügbarkeit einer Fachwerkstatt in der Nähe erkundigt. Nun die Geschichte:


    Im April war ich dort, um ein kleines Ersatzteil anzfufragen und bat den Chef um eine Probefahrt, da er das beim Erstcheck bei Erwerb nicht erledigen konnte.



    M.E. ging er recht rüde mit der Karre um - naja ist ja auch ein Sportgerät - und das Getriebe rutschte durch. Der Wagen mußte abgeschleppt werden. Und wir vereinbarten, dass Cheffe erst einmal ins Getriebe schaut, da er adhoc nicht die Ursache kannte.


    Sodann stand dort der Wagen drei Wochen, bis man das Getriebe ausgebaut hatte und die defekte Welle entdeckte. Bei der Gelegenheit und mit meinem Einverständnis wurde auch der Turbo ausgebaut. Danach dauerte es nochmals drei Wochen bis das Getriebe geöffnet wurde. In den Wochen fand die Kommunikation dahingehend statt, dass ich gelegentlich anrief und man mir sagte, man habe keine Zeit für die Reparatur.


    Nach einem Besuch und cholererischem Anfall nach acht Wochen meinerseits ging alles ganz fix und ich kann das Fahrzeug nun endlich (wohl zu Beginn der Regenperiode!) abholen. Rechnung kam vorab per mail, macht 3.500.......inklusive Welle für 600 und neuem Turbo für 1.100....


    Der Betrag schreckt mich zwar nur geringfügig. Ärgerlich finde ich aber sehr, dass man miich erstens über die Kosten bis zur Abholung im Unklaren läßt, man mir so einfach einen neuen Turbo einbaut (der alte lief) und es morgen heißt: friß\' oder stirb.


    Was sagt Ihr dazu?


    Normalerweise werde ich zu fast jedem Schritt von den Werkstätten angerufen und ich erhalte zumindest sehr grob auch Kosteneinschätzungen. Und ein viertel Jahr hatte ich auch noch keinen Wagen in der Werksatt!


    Bitte spart Euch: Hättest Du mal was vernünftiges gekauft, oder so.
    Mir gehtt\'s um Werkstatterfahrungen und die hier beschriebene ist anerkannter und ausschließlicher Lotus-Spezialist.


    Bin gespannt über Euer feadback!


    Grüße


    Olli aus\'m Taunus

  • Eine Woche, eventuell zwei, dann hätte ich jeden beschissenen Tag da auf der Matte gestanden. Und ich werde, wenn meine gütliche Zeit vorrüber ist, sehr unwirsch und laut, vor allem wenn andere Kunden zugegen sind, ...jeden Tag!


    Gruß
    Willy

  • Eine Woche, eventuell zwei, dann hätte ich jeden beschissenen Tag da auf der Matte gestanden. Und ich werde, wenn meine gütliche Zeit vorrüber ist, sehr unwirsch und laut, vor allem wenn andere Kunden zugegen sind, ...jeden Tag!


    Gruß
    Willy

  • Hallo Olli
    Ohne Kostenvoranschlag oder wenigstens einer Schätzung (+-20%)
    die von mir schriftlich oder mündlich vor Zeugen vereinbart wurde,zahle ich garnichts für ausgeführte Arbeiten an meinen Fahrzeugen.
    Bitte die Werkstatt dir deine Auftragsbestätigung zu den ausgeführten Arbeiten zu senden.Und dann erst mal abwarten was passiert.
    Das hat nichts mit böswilligkeit zu tun.Als Kunde hat man Rechte,auf die ich in diesem Fall bestehen würde.
    Gruß
    Andi

  • Hallo Olli
    Ohne Kostenvoranschlag oder wenigstens einer Schätzung (+-20%)
    die von mir schriftlich oder mündlich vor Zeugen vereinbart wurde,zahle ich garnichts für ausgeführte Arbeiten an meinen Fahrzeugen.
    Bitte die Werkstatt dir deine Auftragsbestätigung zu den ausgeführten Arbeiten zu senden.Und dann erst mal abwarten was passiert.
    Das hat nichts mit böswilligkeit zu tun.Als Kunde hat man Rechte,auf die ich in diesem Fall bestehen würde.
    Gruß
    Andi

  • Willy, Du bist mir sympatisch!


    Mein Umfeld haßt es, wenn ich laut werde. Und ich habe es mir weitgehend abgewöhnt. Aber in diesem Falle hätte es früher sein müssen. Du hast recht!


    Grüße


    Olli aus\'m Taunus

  • Willy, Du bist mir sympatisch!


    Mein Umfeld haßt es, wenn ich laut werde. Und ich habe es mir weitgehend abgewöhnt. Aber in diesem Falle hätte es früher sein müssen. Du hast recht!


    Grüße


    Olli aus\'m Taunus

  • Moin Andi,


    hast auch recht. Aber das führt zu Konfrontationen, die im Ergebnis dazu führen können, dass Anwaltskosten entstehen und ich entweder im worst case ein defektes Auto zurück bekomme oder im best case einen Nachlass von vielleicht ein paar hundert Euro. Und bis die Streitigkeiten beigelegt sind ist Weihnachten vorbei.....


    Olli

  • Moin Andi,


    hast auch recht. Aber das führt zu Konfrontationen, die im Ergebnis dazu führen können, dass Anwaltskosten entstehen und ich entweder im worst case ein defektes Auto zurück bekomme oder im best case einen Nachlass von vielleicht ein paar hundert Euro. Und bis die Streitigkeiten beigelegt sind ist Weihnachten vorbei.....


    Olli

  • hallo


    es wird darauf ankommen welche arbeiten n a c h w e i s l i c h vereinbart wurden.


    du schreibst der turbo wurde mit deinem einverständnis ausgebaut..


    warum? kann daraus unter umständen ein rep. oder tauschauftrag abgeleitet werden?


    zur langen (nicht-)arbeitsdauer kann ich mich Willy nur anschliessen..
    lästig sein ist immer ein gutes mittel


    rein rechtlich könnte man auch mit fristsetzungen (-vereinbarungen) arbeiten


    aber: wenn das die einzige versierte werkstatt in größerem umkreis ist dann... muss man wohl zu kompromissen bereit sein -- fürchte ich



    Edgar


    (auf werkstätten derzeit auch nicht gut zu sprechen)

  • Olli
    Ich verstehe dein Problem.
    Da diese Werkstätten wohl sehr rar sind,meinen Einige mit ihren Kunden solche Spielchen machen zu können.
    Ich würde das Problem und meinen Unmut zum Vorgehen der Sache klar zum Ausdruck bringen und fragen ob dieses so üblich ist.
    Was bringt ein tolles Fahrzeug wenn die Werkstatt nicht zuverlässig ist.
    Auch andere Mütter haben schöne Töchter  
    Oder einfach schlucken und es beim nächsten Mal besser machen.
    Gruß
    Andi

  • hallo


    es wird darauf ankommen welche arbeiten n a c h w e i s l i c h vereinbart wurden.


    du schreibst der turbo wurde mit deinem einverständnis ausgebaut..


    warum? kann daraus unter umständen ein rep. oder tauschauftrag abgeleitet werden?


    zur langen (nicht-)arbeitsdauer kann ich mich Willy nur anschliessen..
    lästig sein ist immer ein gutes mittel


    rein rechtlich könnte man auch mit fristsetzungen (-vereinbarungen) arbeiten


    aber: wenn das die einzige versierte werkstatt in größerem umkreis ist dann... muss man wohl zu kompromissen bereit sein -- fürchte ich



    Edgar


    (auf werkstätten derzeit auch nicht gut zu sprechen)

  • Olli
    Ich verstehe dein Problem.
    Da diese Werkstätten wohl sehr rar sind,meinen Einige mit ihren Kunden solche Spielchen machen zu können.
    Ich würde das Problem und meinen Unmut zum Vorgehen der Sache klar zum Ausdruck bringen und fragen ob dieses so üblich ist.
    Was bringt ein tolles Fahrzeug wenn die Werkstatt nicht zuverlässig ist.
    Auch andere Mütter haben schöne Töchter  
    Oder einfach schlucken und es beim nächsten Mal besser machen.
    Gruß
    Andi

  • Wenn du der Konfrontation aus dem Weg gehen willst ,wirst du wohl zahlen müssen. Scheint ja keinen klaren Auftrag zu geben.
    Dann gibt es ja auch noch ein Zurückbehaltungrecht für die Werkstatt solange nicht bezahlt ist. Schwierige Situation.


    Gruss
    Juergen

  • Wenn du der Konfrontation aus dem Weg gehen willst ,wirst du wohl zahlen müssen. Scheint ja keinen klaren Auftrag zu geben.
    Dann gibt es ja auch noch ein Zurückbehaltungrecht für die Werkstatt solange nicht bezahlt ist. Schwierige Situation.


    Gruss
    Juergen

  • Olli,


    auch wenn es neunmalklug klingt: wenn die Sache nicht klar mündlich oder schriftlich geregelt war: evtl. noch etwas an der Gesamtsumme handeln, aber zahlen.


    Das nächste Mal klare Anweisungen geben und diese schriftlich nach dem Gespräch dokumentieren (\"...der guten Ordnung halber ...\").


    Beste Grüße
    Thomas


    P. S.: Wenn das Auto wenigstens wieder richtig läuft, dann ärgerst Du Dich nur einmal, nämlich wenn Du zahlen mußt ... hast dann aber Deine Freude!

  • Olli,


    auch wenn es neunmalklug klingt: wenn die Sache nicht klar mündlich oder schriftlich geregelt war: evtl. noch etwas an der Gesamtsumme handeln, aber zahlen.


    Das nächste Mal klare Anweisungen geben und diese schriftlich nach dem Gespräch dokumentieren (\"...der guten Ordnung halber ...\").


    Beste Grüße
    Thomas


    P. S.: Wenn das Auto wenigstens wieder richtig läuft, dann ärgerst Du Dich nur einmal, nämlich wenn Du zahlen mußt ... hast dann aber Deine Freude!