Biete 3 verschiedene 560 SL aus 89 + 88

  • Hallo allerseits,
    wenn jemand einen richtig guten, rostfreien 107er sucht: Hier sind gleich drei davon!
    1. \'89, 38k Meilen, pajettrot-metallic, Leider beige, Wurm-Kat., Zustand innen und außen sehr gut, Lack sehr gut, Chrom sehr gut, Leder ohne Kratzer, Dashboard ohne Risse, Holz ohne Risse.
    2. \'88, 26k Meilen, blauschwarz-met., Leder grau, Zustand wie Nr. 1
    3. \'88, 25k Meilen, dunkelrot-metallic, Leder grau, Zustand wie Nr.1


    Der erste ist ab Mitte/Ende April in Deutschland, Nr. 2 + 3 stehen auf Abruf in Florida. Wirklich tolle Autos, leider trotz guten $-Kurses nicht richtig billig. Details per Mail oder Telefon, schicke gern Bilder.


    Viele Grüße
    Jürgen

  • Hallo allerseits,
    wenn jemand einen richtig guten, rostfreien 107er sucht: Hier sind gleich drei davon!
    1. \'89, 38k Meilen, pajettrot-metallic, Leider beige, Wurm-Kat., Zustand innen und außen sehr gut, Lack sehr gut, Chrom sehr gut, Leder ohne Kratzer, Dashboard ohne Risse, Holz ohne Risse.
    2. \'88, 26k Meilen, blauschwarz-met., Leder grau, Zustand wie Nr. 1
    3. \'88, 25k Meilen, dunkelrot-metallic, Leder grau, Zustand wie Nr.1


    Der erste ist ab Mitte/Ende April in Deutschland, Nr. 2 + 3 stehen auf Abruf in Florida. Wirklich tolle Autos, leider trotz guten $-Kurses nicht richtig billig. Details per Mail oder Telefon, schicke gern Bilder.


    Viele Grüße
    Jürgen

  • Zitat

    leider trotz guten $-Kurses nicht richtig billig


    Dann senk´doch einfach den Preis ein wenig.  
    Mich erinnert das so ein wenig an die Händlerunsitte, bei der Frage nach dem Preis mit besorgter Miene zu antworten: \"Dafür MUSS ich leider xy€ haben\".
    Müssen tut keiner, günstiger geht auch, schmälert eben nur die Marge.


    Gruß, Heinz

  • Zitat

    leider trotz guten $-Kurses nicht richtig billig


    Dann senk´doch einfach den Preis ein wenig.  
    Mich erinnert das so ein wenig an die Händlerunsitte, bei der Frage nach dem Preis mit besorgter Miene zu antworten: \"Dafür MUSS ich leider xy€ haben\".
    Müssen tut keiner, günstiger geht auch, schmälert eben nur die Marge.


    Gruß, Heinz

  • Bravo Heinz ganz Deiner Meinung,ich hatte gerade so einen Fall am Freitag als ich mit meinem Anwalt ueber einen Vertrag gesprochen habe den sie mir aufsetzen sollte und sie meinte das es leider $325.00 pro Stunde waere und selbst das Informationsgespraech in dieser hoehe berechnet wuerde.


    Gruss


    Ulf (mit geringerem Stundenlohn)

  • Bravo Heinz ganz Deiner Meinung,ich hatte gerade so einen Fall am Freitag als ich mit meinem Anwalt ueber einen Vertrag gesprochen habe den sie mir aufsetzen sollte und sie meinte das es leider $325.00 pro Stunde waere und selbst das Informationsgespraech in dieser hoehe berechnet wuerde.


    Gruss


    Ulf (mit geringerem Stundenlohn)

  • Ulf, ich sprach von Autoverkäufern!!
    Aus dem Munde eines Angehörigen meiner Zunft sind derlei Bekundungen mitnichten zu beanstanden.  
    In der Tat gibt es einen Stundensatz, den ich haben MUSS, um das Büro mit all seinen Kosten am Laufen zu halten. Nehm´ich weniger, muß ich Geld von zuhause mitbringen und würde den Laden lieber gleich schließen.


    Gruß, Heinz

  • Ulf, ich sprach von Autoverkäufern!!
    Aus dem Munde eines Angehörigen meiner Zunft sind derlei Bekundungen mitnichten zu beanstanden.  
    In der Tat gibt es einen Stundensatz, den ich haben MUSS, um das Büro mit all seinen Kosten am Laufen zu halten. Nehm´ich weniger, muß ich Geld von zuhause mitbringen und würde den Laden lieber gleich schließen.


    Gruß, Heinz

  • Ulf,


    warum sollte der Stundenlohn eines Anwaltes nur auf Kostenbasis kalkuliert werden? Gute RA haben einen Marktwert - und was das Volk bereit ist zu zahlen wird veranschlagt. Warum auch nicht.


    Ausserdem kann man doch in dem einen oder anderen Fall Verguetung auf contingency basis vereinbaren, gelle?


    Einfach gedacht.


    Frenek


    [ Diese Nachricht wurde editiert von : frenek on 14-07-2008 00:29 ]

  • Ulf,


    warum sollte der Stundenlohn eines Anwaltes nur auf Kostenbasis kalkuliert werden? Gute RA haben einen Marktwert - und was das Volk bereit ist zu zahlen wird veranschlagt. Warum auch nicht.


    Ausserdem kann man doch in dem einen oder anderen Fall Verguetung auf contingency basis vereinbaren, gelle?


    Einfach gedacht.


    Frenek


    [ Diese Nachricht wurde editiert von : frenek on 14-07-2008 00:29 ]

  • Jetzt verstehe ich,der Anwalt muss einen bestimmten Satz haben sonst kann er zumachen,der Autoverkaeufer allerdings ist nur gierig und koennte einfach den Preis billiger machen.


    Ulf (vielleicht sollte ich Ihr glatte $400 anbieten rechnet sich ja auch einfacher.)



    Ich wuerde gerne mal aus kundigem Mund hoeren warum die Buerokosten eines Anwalts soviel hoeher sind wie die eines Handwerkers oder Versicherungsagenten usw.,bezahlen die wirklich ihrer Sekraetaerin soviel?


    [ Diese Nachricht wurde editiert von : ulflei on 14-07-2008 01:20 ]

  • Jetzt verstehe ich,der Anwalt muss einen bestimmten Satz haben sonst kann er zumachen,der Autoverkaeufer allerdings ist nur gierig und koennte einfach den Preis billiger machen.


    Ulf (vielleicht sollte ich Ihr glatte $400 anbieten rechnet sich ja auch einfacher.)



    Ich wuerde gerne mal aus kundigem Mund hoeren warum die Buerokosten eines Anwalts soviel hoeher sind wie die eines Handwerkers oder Versicherungsagenten usw.,bezahlen die wirklich ihrer Sekraetaerin soviel?


    [ Diese Nachricht wurde editiert von : ulflei on 14-07-2008 01:20 ]

  • Zitat

    Ich wuerde gerne mal aus kundigem Mund hoeren warum die Buerokosten eines Anwalts soviel hoeher sind wie die eines Handwerkers oder Versicherungsagenten usw.,bezahlen die wirklich ihrer Sekraetaerin soviel?


    Ulf, das ist alles eine Frage der Kalkulation. Wenn ich Stundensätze vereinbare, berechne ich nur die von mir persönlich aufgewandte Zeit.
    Die Zeit, die unsere 24 Mitarbeiter im backoffice mit Hilfs-, Vor- und Nachbereitungsarbeiten verbringen, werden nicht gesondert berechnet.
    Deren Personalkosten, wie natürlich auch alle sonstigen Bürokosten muß ich von \"meinem\" Stundenlohn bestreiten, bevor für mich -vielleicht- etwas übrig bleibt.
    Nun arbeiten die natürlich nicht alle nur für mich. Bei 8 Berufsträgern sind wir insgesamt 32 people.
    Ich argumentiere gegenüber meiner Mandantschaft ja auch nur im Notfall damit, daß ich einen gewissen Satz haben muß. In der Regel wird der geforderte Satz bezahlt und der ist so bemessen, daß ich damit auskomme.


    Gruß, Heinz

  • Zitat

    Ich wuerde gerne mal aus kundigem Mund hoeren warum die Buerokosten eines Anwalts soviel hoeher sind wie die eines Handwerkers oder Versicherungsagenten usw.,bezahlen die wirklich ihrer Sekraetaerin soviel?


    Ulf, das ist alles eine Frage der Kalkulation. Wenn ich Stundensätze vereinbare, berechne ich nur die von mir persönlich aufgewandte Zeit.
    Die Zeit, die unsere 24 Mitarbeiter im backoffice mit Hilfs-, Vor- und Nachbereitungsarbeiten verbringen, werden nicht gesondert berechnet.
    Deren Personalkosten, wie natürlich auch alle sonstigen Bürokosten muß ich von \"meinem\" Stundenlohn bestreiten, bevor für mich -vielleicht- etwas übrig bleibt.
    Nun arbeiten die natürlich nicht alle nur für mich. Bei 8 Berufsträgern sind wir insgesamt 32 people.
    Ich argumentiere gegenüber meiner Mandantschaft ja auch nur im Notfall damit, daß ich einen gewissen Satz haben muß. In der Regel wird der geforderte Satz bezahlt und der ist so bemessen, daß ich damit auskomme.


    Gruß, Heinz

  • Hallo Jürgen,


    den pajettroten habe ich für mich behalten, ich freue mich jeden Tag daran.
    Die beiden anderen hat mein Ami-Händler in den USA verkauft, sie waren ruckzuck weg, was bei den Autos zu erwarten war. Die Preise lagen um 25K US$. Seit dem Frühling gehen die Preisforderungen stetig hoch


    Habe aktuell nachgehört: er hat im Moment wieder einen (rot/beige, 39K Miles). Er fordert 23,5 K$ dafür. Bei Bedarf kannst Du selbst dort anrufen, der Mann ist Deutscher, was die Sache vereinfacht. Frag mich ggfs. einfach nach Details.


    Bevor mir wieder einer Gewinnsucht unterstellt: Ich verdiene mein Geld nicht mit Autohandel, sondern habe Spaß am US-107er und kenne einen vertrauenswürdigen Händler, der mir mein Auto besorgt und verschifft hat. Wer kennt schon so jemanden, der auch noch deutsch spricht!? Ich mache Dir den Kontakt und sonst nichts. Bei Bedarf kann ich Dir Tips zum Import- und TÜV-Procedere geben, ich habe gerade alles für den pajettroten 107er erledigt. Die Tips kriegst Du umsonst. Kein Geld für mich!


    Viele Grüße
    Jürgen

  • Hallo Jürgen,


    den pajettroten habe ich für mich behalten, ich freue mich jeden Tag daran.
    Die beiden anderen hat mein Ami-Händler in den USA verkauft, sie waren ruckzuck weg, was bei den Autos zu erwarten war. Die Preise lagen um 25K US$. Seit dem Frühling gehen die Preisforderungen stetig hoch


    Habe aktuell nachgehört: er hat im Moment wieder einen (rot/beige, 39K Miles). Er fordert 23,5 K$ dafür. Bei Bedarf kannst Du selbst dort anrufen, der Mann ist Deutscher, was die Sache vereinfacht. Frag mich ggfs. einfach nach Details.


    Bevor mir wieder einer Gewinnsucht unterstellt: Ich verdiene mein Geld nicht mit Autohandel, sondern habe Spaß am US-107er und kenne einen vertrauenswürdigen Händler, der mir mein Auto besorgt und verschifft hat. Wer kennt schon so jemanden, der auch noch deutsch spricht!? Ich mache Dir den Kontakt und sonst nichts. Bei Bedarf kann ich Dir Tips zum Import- und TÜV-Procedere geben, ich habe gerade alles für den pajettroten 107er erledigt. Die Tips kriegst Du umsonst. Kein Geld für mich!


    Viele Grüße
    Jürgen